zurück zum Blog

Nachhaltigkeit in der IT: Warum Unternehmen ihre Computer und Notebooks länger nutzen sollten

Bild von Daniel Goldinger
Daniel Goldinger
vor 43 Tagen
''

 

Wir leben in einer schnelllebigen digitalen Welt, in der ständig neue Technologien auf den Markt kommen. Unternehmen tendieren dazu, ihre Computer und Notebooks regelmässig zu aktualisieren. Allerdings birgt dieser Ansatz nicht nur finanzielle Nachteile, sondern auch negative Auswirkungen auf die Umwelt. In diesem Artikel werden wir erklären, warum Unternehmen ihre IT-Geräte länger nutzen sollten und welche Vorteile dies für die Umwelt mit sich bringt.

1. Reduzierung des Elektroschrotts

Die regelmässige Aktualisierung von Computern und Notebooks führt zu einer erheblichen Menge an Elektroschrott. Elektroschrott enthält gefährliche Stoffe wie Blei, Quecksilber und Cadmium, die die Umwelt schädigen können, wenn sie nicht ordnungsgemäss entsorgt werden. Durch die Verlängerung der Lebensdauer von IT-Geräten können Unternehmen dazu beitragen, die Menge an Elektroschrott zu reduzieren und die Umweltbelastung zu verringern.

2. Energieeinsparung

Die Herstellung von Computern und Notebooks erfordert einen erheblichen Einsatz von Energie und Ressourcen. Durch die Verlängerung der Nutzungsdauer der Geräte können Unternehmen dazu beitragen, den Energieverbrauch und die damit verbundenen Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Ältere Geräte können effizienter genutzt oder durch energieeffizientere Modelle ersetzt werden, wenn wirklich notwendig.

3. Kostenersparnis

Der regelmässige Austausch von Computern und Notebooks bedeutet erhebliche Ausgaben für Unternehmen. Durch die Verlängerung der Nutzungsdauer können Unternehmen erhebliche Kosten einsparen. Die Investition in Wartung und Upgrades kann kostengünstiger sein als der Kauf neuer Geräte. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihr Budget für andere geschäftliche Belange einzusetzen.

4. Daten- und Sicherheitsaspekte

Der Austausch von IT-Geräten kann mit Daten- und Sicherheitsrisiken verbunden sein. Durch eine längere Nutzungsdauer können Unternehmen sicherstellen, dass sensible Daten ordnungsgemäss gelöscht und Geräte sicher entsorgt werden. Der regelmässige Wechsel von Geräten birgt das Risiko von Datenlecks oder einer unsachgemässen Handhabung, was sich negativ auf den Ruf und die Integrität des Unternehmens auswirken kann.

5. Nachhaltige IT-Praktiken

Die Verlängerung der Lebensdauer von IT-Geräten ist Teil einer nachhaltigen IT-Strategie. Unternehmen sollten ihre IT-Infrastruktur bewerten und prüfen, ob Upgrades oder Wartungsmassnahmen ausreichen, um die Leistung und Funktionalität zu verbessern. Durch den Einsatz von nachhaltigen IT-Praktiken können Unternehmen ihre Umweltauswirkungen verringern und zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen.

Beispiel:
Mit dem End of Life Date von Windows 10 am 14. Oktober 2025 werden wieder viele Geräte aussortiert, weil Sie die Anforderungen für ein Upgrade auf Windows 11 nicht mehr erfüllen. Solche Geräte können aber bsp. problemlos mit Linux weiterbetrieben werden.

 

Indem Unternehmen ihre Computer und Notebooks länger nutzen, können sie nicht nur Kosten einsparen, sondern auch einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Es ist an der Zeit, einen nachhaltigen Ansatz in der IT zu verfolgen und zu erkennen, dass längere Lebensdauer und effiziente Nutzung der Schlüssel zu einer verantwortungsvollen Unternehmenspraxis sind.

Bild von Daniel Goldinger

Autor: Daniel Goldinger

Als Gründer der Goldinger IT GmbH erfreue ich mich täglich daran, unsere aktuellsten und innovativen Cloud Lösungen weiterzuentwickeln.

Erhalten Sie kostenlose Anleitungen & News über uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an. Wir respektieren den Datenschutz.